Ausschreibung — Statements 2022

Der Kunstraum Lakeside lädt Kunst- und Kulturschaffende ein, sich mit einem „Statement“ am Programm 2022 zu beteiligen. Gesucht werden performative Formate, die auf das Jahresthema Bezug nehmen und mit den Darstellungsformen der bildenden Kunst in einer Institution an der Schnittstelle von Kunst, Wirtschaft und Technologie experimentieren.

Kunstraum Lakeside

Der Kunstraum Lakeside widmet sich jährlich einem spezifischen Thema, das aus den institutionellen Besonderheiten dieses Ausstellungs-, Performance- und Diskursraums hervorgeht. Die Anbindung an einen Wissenschafts- und Technologiepark sowie die Verknüpfung des Ausstellungs- mit dem Semesterprogramm der Universität Klagenfurt wirft Fragen danach auf, was bildende KünstlerInnen zur aktuellen Wissensproduktion beitragen können. Kuratiert von Franz Thalmair und Gudrun Ratzinger konzentriert sich das...

Jojo Gronostay

Eröffnung, 15. November 2022
Ausstellung, 16. November – 23.Dezember 2022

In welcher Beziehung stehen ehemals kolonisierte Länder Afrikas mit der sogenannten westlichen Welt heute? Wie funktioniert der wirtschaftliche, politische und nicht zuletzt kulturelle Austausch, und wie sind diese unterschiedlichen Ebenen miteinander verflochten? Welchen Logiken und Mechanismen ist ein solches Zusammenspiel unterworfen? Die von Jojo Gronostay gegründete Marke Dead White Men’s Clothes DWMC ist sowohl Kunstprojekt als auch Modelabel und bewegt...

Riccardo Giacconi

Eröffnung, 27. September 2022
Ausstellung, 28. September – 4. November 2022

In seiner auf langfristigen Recherchen angelegten künstlerischen Praxis verknüpft der Künstler Riccardo Giacconi unterschiedliche zeitliche und/oder örtliche Momente miteinander. Er bedient sich der Mittel der Narration und der Rhetorik, um Bruchlinien des menschlichen Zusammenlebens und der Geschichte des 20. Jahrhunderts aufzuzeigen: Was haben das Verschwinden einer Kuh, die Besessenheit von einer Marionette, ein Paradoxon in der Quantenphysik und der Sturz...

Simona Koch

Eröffnung, 10. Mai 2022, 19 Uhr
Ausstellung, 11. Mai – 15. Juni 2022

Naturwissenschaften wie Physik, Genetik oder etwa die Biologie als Lehre von der belebten Materie zählen zu den vielfältigen Ansatzpunkten von Simona Koch. In experimentellen Forschungsanordnungen, die von raumgreifenden Installationen bis zu Künstler*innenbüchern reichen, geht sie dem Lebendigen in all seinen Facetten nach und entwickelt dabei ständig neue Arbeitsweisen und -verfahren. Wie eine Wissenschaftlerin arbeitet sie methodenreflexiv und denkt das Wie...

Birgit Knoechl

Eröffnung, 15. März 2022, 19 Uhr
Ausstellung, 16. März – 22. April 2022

Genauso wie die Linie zwei Flächen voneinander trennt, verbindet sie diese – die Linie ist konstitutiv für den Raum, den sie durchzieht; sei dies auf einem flachen Blatt Papier, sei dies als Architektur. Entlang von kunstimmanenten Fragestellungen über die zeichnerische Linie und ihr Verhältnis zum Raum setzt sich Birgit Knoechl in ihrer künstlerischen Praxis mit gesellschaftlich wirksamen Themen auseinander: Hybridisierung...

Statement #18 | Eva Engelbert — Auch beim Stehen in Bewegung bleiben

Performance, 27. Jänner 2022

Die Beschäftigung mit Geschichtsschreibung ist ein wichtiger Ausgangspunkt von Eva Engelberts künstlerischer Auseinandersetzung mit den materiellen und räumlichen Bedingungen unserer Gesellschaft. Mit Skulpturen, Installationen und architektonischen Interventionen stellt die Künstlerin zur Diskussion, wessen Geschichte geschrieben wird und welche alternativen Geschichten tradiert werden. Die explizit politischen Implikationen ihrer Herangehensweise verknüpft sie mit kunstimmanenten Fragestellungen nach den formal-ästhetischen Voraussetzungen ihrer Kunstproduktion.

Statement #17 | Marie-Andrée Pellerin — Speculative Keys

Performance, 18. Jänner 2022

Meine Lieblingstaste ist…
(Finger drückt den Buchstaben A.)
Sie werden plötzlich eine Ihnen völlig fremde Sprache verstehen.
Eine, die von einer anderen Spezies gesprochen wird.
A long time ago, while traveling through space, this species made a picnic break on your planet.
Their language didn’t have a word for ‘rubbish’, so they let theirs behind...

Statement #16 | Eva Seiler & Johanna Tinzl — Beyond Future

Filmscreening und anschließendes Gespräch, 30. November 2021, 18–20 Uhr
Ausstellung, 1. – 23. Dezember 2021

So hold me, Mom, in your long arms
So hold me, Mom, in your long arms
In your automatic arms
Your electronic arms
In your arms
So hold me, Mom, in your long arms
Your petrochemical arms
Your military arms
In your electronic arms
Laurie Anderson, O Superman, 1982

Statement #14 | Guilherme Maggessi & Rafał Morusiewicz — Duration Trouble (In the Meantime of a Wormhole #1)

Performances, 16. November 2021, 18 und 19 Uhr
Open Space ab 16 Uhr

„Der Gedanke an Zukunft impliziert“, so Guilherme Maggessi und Rafał Morusiewicz, „immer einen Horizont“. Für seine Performance im Kunstraum Lakeside entwirft das Duo in einem transmedialen Experiment Zukunftsfabulationen, die sich aus verschiedenen theoretischen Zugängen zur Zukunft speisen, wie etwa José Esteban Muñoz’ queerer Utopie oder Wendy Hui Kyong Chuns „Zukunft als (eine) Erinnerung“. Während ersterer auf das Adjektiv „zukünftig“ als...